Welche Socken gegen Schweißfüße?

Welche Socken gegen Schweissfuesse?

Viele Menschen hierzulande leiden unter so genannten Schweißfüßen. Dabei sondern die Füße übermäßig viel Schweiß ab, was durchnässte Füße und einen unangenehmen Geruch zur Folge hat. Schwitzige Extremitäten sind jedoch kein endgültiges Urteil. Betroffene können eine Vielzahl an Gegenmaßnahmen ausprobieren, die hier im Ratgeber vorgestellt werden. Eine Möglichkeit ist das Tragen der richtigen Socken. Doch welche Socken helfen gegen Schweißfüße?

 

Wie entstehen Schweißfüße?

Für verschwitzte Füße gibt es verschiedene Ursachen. Der häufigste Grund ist die enorme Wärmeanstauung innerhalb der Schuhe und Socken. Die entstehende, meist feuchte, Wärme kann nicht entweichen und staut sich somit an. Dadurch ist die Region der perfekte Brutherd für Bakterien, die letztendlich für den unangenehmen Geruch verantwortlich sind. Verstärkt wird dieser Effekt, wenn sich unten viel Hornhaut angesammelt. Diese weicht nämlich auf und Bakterien nisten sich dort ein.

Auch genetische Veranlagungen können die Ursache für diese Problematik sein. Hier können selbstverständlich auch die oben verlinkten Gegenmaßnahmen ausprobiert werden.

 

Die richtigen Socken bei Schweißfüßen

Neben der regelmäßigen Fußhygiene ist eine luftige Bekleidung das A und O bei verschwitzten Füßen. Dazu zählen nicht nur atmungsaktive Schuhe, sondern auch die passenden Socken.

Diese sollten nicht aus Kunstfasern bestehen, sondern aus Baumwolle. Baumwollsocken lassen die Füße atmen und verhindern dadurch eine unnötige Wärmestauung. Preislich sind die Socken im gleichen Bereich unterwegs, wie die künstlichen Alternativen, die es zu vermeiden gilt.

Noch besser ist es, auf Socken und Schuhe gänzlich zu verzichten. Dies ist natürlich nicht überall möglich, sollte aber beispielsweise in den eigenen vier Wänden umgesetzt werden.

Die getragene Wäsche gilt es selbstverständlich regelmäßig zu waschen und zu wechseln. Entweder täglich oder bei starken Schweißausscheidungen sogar zwei Mal am Tag.

 

Fazit: Luftige Fußbekleidung wichtig!

Um den verschwitzten Tretern den Kampf anzusagen, sollten Betroffene auf Kunstfasern bei den Socken verzichtet werden. Baumwollsocken sorgen für eine gute Luftzirkulation, die das Anstauen von Wärme verhindern. Außerdem sollten weitere Maßnahme wie die richtige Ernährung ergriffen werden, um die Schweißprobleme in den Griff zu bekommen.