Matratzenschoner gegen Schweiß – Worauf achten?

Matratzenschoner gegen Schweiss
Matratzenschoner gegen Schweiß – Worauf sollte geachtet werden?

Besonders in warmen Sommernächten sind viele Menschen von Nachtschweiß betroffen. Die Ursache liegt dabei direkt auf der Hand: Der Körper versucht sich in den warmen Nächten abzukühlen, damit dieser nicht überhitzt. Die Folge ist nächtlicher Schweißausbruch. Oftmals ist an einen ruhigen Schlaf nicht zu denken und die Schweißabsonderung wandert langsam in das Innere der Matratze. Aus hygienischer Sicht macht es daher Sinn, auf einen Matratzenschoner gegen Schweiß zu setzen. Worin die Vorteile liegen und worauf beim Kauf eines Matratzenschoners geachtet werden muss, wird im folgenden Beitrag erläutert.

 

Was ist ein Matratzenschoner?

Bei einem Matratzenschoner handelt es sich um eine Auflage für die Matratze. Sie befindet sich zwischen dem Lagen und der Unterlage. Diese ist nicht allzu dick und sorgt für eine längere Lebensdauer der Matratze.

Vor einigen Jahren wurde der Begriff hauptsächlich als Schutz zwischen Matratze und Lattenrost verwendet. Mit einer Matratzenauflage und einem Matratzenschoner ist heutzutage meist der Schutz oben auf der Matratze gemeint.

 

Vorteile eines Matratzenschoners

Wie bereits oben erwähnt, dient der Matratzenaufsatz als Schutz für die Matratze. Verschmutzungen und Schweiß könnten nicht mehr so einfach in die zu schützende Oberfläche eindringen. Auch bei Kindern, die womöglich noch ab und zu das Bett nässen, ist ein solcher Schutz überaus beliebt. Die Folge ist eine hygienisch saubere Matratze, die länger hält als vergleichbare Modelle ohne Schutz. Milben und Mikroorganismen finden somit nicht so schnell ihren weg in das Matratzeninnere.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ein solcher Schoner die Lücke zwischen zwei einzelnen Matratzen (bspw. 2x90cm bei einem 180cm breiten Bett) verschwinden lassen.

Zudem lässt sich eine Matratzenauflage recht einfach reinigen. Je nach Ausführung können sie ohne Probleme in der Waschmaschine gereinigt werden. Ob auch der Trockner genutzt werden kann, muss beim jeweiligen Modell nachgesehen werden.

 

Matratzenschoner Kaufberatung

Ein entsprechender Matratzenschutz bringt eine Vielzahl an Vorteilen mit sich. Doch was muss nun beim Kauf einer Matratzenauflage beachtet werden?

Grundsätzlich ist eine solche Auflage in allen denkbaren Ausführungen und Größen verfügbar, die sich lediglich im Detail unterscheiden.

Zu den Klassikern zählen Schonbezüge aus Molton. Diese sind nahezu feuchtigkeitsundurchlässig, verhindern also zuverlässig das Eindringen von Schweiß in die Matratze. Der Stoff besteht zu 100% aus Baumwolle und ist beidseitig aufgeraut. Zusätzlich wird häufig eine wasserdichte Polyurethan- / Polyethylen-Einlage verwendet.

Weitere mögliche Materialien sind Biobaumwolle, Mikrofaser und verschiedene Baumwoll-Polyestermischungen.

Zu kaufen gibt es solche Matratzenauflagen so gut wie überall. Auch bei Amazon sind diese gelistet. Dort können die verschiedenen Anbieter auch gleich bequem miteinander verglichen werden.

 

Fazit: Matratzenschoner eignen sich für fast jeden

Egal ob Allergiker, Vielschwitzer oder normale Bürger: Eine Auflage für die Matratze lohnt sich für fast jeden. Die Lebensdauer der Matratze wird erhöht und Milben sowie weitere Mikroorganismen können nicht ganz so leicht bzw. schnell in die Matratze vordringen.