Warum ist Schweiß salzig?

Warum ist Schweiß salzig?

Beim Sport oder im Sommer: Der Schweiß ist läuft am gesamten Gesicht herunter und vereinzelt verirrt sich auch ein Tropfen an die Lippen. Sofort bemerkbar: Der Tropfen schmeckt nach Salz. Doch warum ist Schweiß salzig?

 

Warum schwitzt der Mensch überhaupt?

Über den gesamten menschlichen Körper sind unzählige Schweißdrüsen verteilt, die essentielle Aufgaben wahrnehmen. So dienen die Schweißaussonderungen als natürliche Abkühlung für den Körper. Dies kann bei hohen Temperaturen, Sport oder sonstigen körperlich anstrengenden Aktivitäten vonnöten sein. Die überschüssige Wärme wird dabei in Form von Verdunstungswärme abgegeben. Dies geschieht beim Übergang von Wasser zu Wasserdampf .

Dies hatte vor allem in den frühen Jahren einen überaus wichtigen Hintergrund. Durch die eigene Abkühlung des Menschen konnte sich dieser über einen längeren Zeitraum anstrengenden Körperaktivitäten widmen (bspw. Jagen oder Fliehen), im Gegensatz zu so manchen Tieren. Die sind vielleicht auf kurze Sicht schneller, verfügen jedoch nicht über eine langanhaltende Ausdauer.

 

Schweiß ist salzig – warum?

Im Gegensatz zu Fett oder Eiweiß dient das Salz im Körper nicht zur Energiegewinnung. Vielmehr sorgt es dafür, dass die Flüssigkeit im Menschen zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle ist. Wird also an einer bestimmte Stelle im Körper Wasser benötigt, so erhöht sich dort zunächst die Salzkonzentration, anstatt direkt Wasser an die Stelle zu pumpen. Das Salz zieht also immer die Flüssigkeit hinter sich her. Der Mensch schwitzt also kein Wasser aus, sondern gibt Salz über die Schweißdrüsen ab. Demnach wäre ein Schwitzen ohne das Salz erst gar nicht möglich.

Verdunstet nun der nasse Schweiß und transportiert dadurch die Wärme ab, so bleiben nur noch die Salzrückstände auf der Haut übrig.

 

Fazit: Schwitzen ohne Salz unmöglich!

Es kann also festgehalten werden, dass die menschliche Schweißproduktion ohne Salz erst gar nicht funktionieren würde. Salz zieht stets Flüssigkeiten hinter sich her. Folglich sondern die Schweißdrüsen Salz ab, das wiederum den uns bekannten Schweiß nach sich zieht.